Reifen

Reifen

Reifen

 

Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit den Herstellern und unseren Partnern (ständig abrufbereit aus den verschiedensten Lagern) können wir Ihnen alle Reifen für PKW, 4x4, SUV, LLKW, LKW, Zweirad, AS, EM und Industriereifen liefern.

Egal ob

  • Sommer-Reifen
  • Winter-Reifen
  • Allwetter-Reifen
  • Runflat-Reifen
  • Motorrad-Reifen
  • Scooter-Reifen
  • Oldtimer-Reifen
  • Kleinreifen
  • Spezialreifen für Agrarfahrzeuge, Agrargeräte, Baufahrzeuge, Go-Kart, Quad, ATV, Stapler

 

Wir beraten Sie per Telefon (09 28 3 - 89 71 99) oder per Mail. Wir sind sehr gerne für Sie da.

 

Ihre Andrea Schmidt

 

Alles zum Reifen

Die Darstellung erläutert die auf dem Reifen dargestellten Angaben des Herstellers.

A: Reifen Produktionscode “3516“ (= 35. Woche; Jahr 2016)
B: Rotation - Reifen - Drehrichtung
C: Reifen - Nennbreite
D: Reifenquerschnittsverhältnis
E: Symbol für Reifenaufbau (R=Radialreifen)
F: Felgen-Nenndurchmesser (Zoll)
G: Tubeless (schlauchlos)
H: Load-Index (Reifentragfähigkeitskennzahl)
I: Geschwindigkeits-Symbol für zulässige Höchstgeschwindigkeit
J: Matsch und Schnee + Schneeflockensymbol (auch möglich: M&S, MS, M.S., M/S)

Reifenaufbau

Reifenkennzeichnung
205 / 55 R16 91 W

205 ... Reifen-Nennbreite
55 ... Querschnittsverhältnis
R ... Symbol für Radialreifen
16 ... Felgen-Nenndurchmesser (Zoll)
91 ... Reifen-Load-Index
W ... Geschwindigkeits-Symbol

M+S - Kürzel und Schneeflockensymbol (Winterreifen)
Nur das Schneeflockensymbol (oder „Alpine-Symbol“) gibt eindeutige Sicherheit, dass es sich bei dem Reifen um einen „echten“ Winterreifen handelt. Das beste Indiz für einen guten Winterreifen ist daher, wenn zusätzlich zur M+S Markierung das sogenannte Schneeflockensymbol auf der Seite des Reifens ist. Dieses Symbol ist geschützt und darf nur dann verwendet werden, wenn der Reifen bestimmte Kriterien erfüllt. Die M+S Markierung („mud & snow“ bzw. „Matsch und Schnee“) signalisiert zwar Schneetauglichkeit ist aber nicht geschützt und kann beliebig verwendet werden.

Als Faustregel zur Winterreifenpflicht gilt:
Von O bis O bedeutet von Oktober bis Ostern,
dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Reifenkennzeichnung



Reifenalter
Die sogenannte DOT-Nummer auf der Seite des Reifens gibt Auskunft über das Alter. Eine vierstellige Zahl zeigt die Produktionswoche und das Produktionsjahr. Bis zu fünf Jahre alte Reifen dürfen noch als Neureifen verkauft werden. Nach zehn Jahren sollten die Reifen entsorgt werden, auch wenn sie noch genügend Profil haben.

Lagerung von Sommer- oder Winterreifen
Der Fachhandel lagert gegen eine geringe Gebühr ein. Bei Selbsteinlagerung: Reifen auf Felge liegend oder hängend, ohne Felge stehend einlagern.

Profiltiefe beachten
Für Winterreifen gilt eine Mindestprofiltiefe von vier Millimetern, bei Reifen mit Radialbauweise sind es sogar fünf. Dennoch raten auch hier Experten von Automobilclubs dazu, die Reifen bereits vor Erreichen der gesetzlichen Mindestprofiltiefe zu wechseln.

Laufrichtung beachten
Tauschen Sie Reifen nicht überkreuz. Dadurch wechselt die Drehrichtung, was den Verschleiß, das Rollgeräusch und die Unwucht fördert. Bei Reifen mit der Aufschrift "Rotation" ist die korrekte Laufrichtung angegeben.

Wichtig bei der Montage
Eine Montage von Kompletträdern muss immer mittels eines Drehmomentschlüssels und mit der korrekten Drehmomenteinstellung erfolgen, um eine optimale Befestigung zu gewährleisten.

Radschrauben nachziehen
Etwa 100 bis 150 Kilometer nach jeder Reifenmontage sollten die Radschrauben kontrolliert und falls nötig nachgezogen werden.

Weitere Reifenkennzeichnungen
RF: reinforced (Bezeichnung für speziell verstärkte Reifen-(hohe Traglast)
XL: Extra Load (Bezeichnung für speziell verstärkte Reifen-(hohe Traglast)
TL: Tubeless (schlauchloser Reifen)
OWL: bei 4x4 Reifen - weiße Konturschrift
BSW/BSS: bei 4x4 Reifen - schwarze Konturschrift
MO: Mercedes Only; Kennung für Mercedes Fahrzeuge (Verwendung aber auch für jedes andere KFZ)
*: (*BMW) = Kennung für BMW Fahrzeuge (Verwendung aber auch für jedes andere KFZ)
N0-N3: Porschekennungen (Verwendung aber auch für jedes andere KFZ)
FSL/MFS: Reifen verfügt über einen Felgenschutz (Gummilippe zum Schutz der Alufelge vor "Bordsteinremplern")
C: Commercial - Hinweis auf verstärkten Karkassenaufbau bei Transporterreifen
C 104/102: Traglastindex bei Transporterreifen (Einzel-/Zwillingsbereifung)
RFT: Reifen mit Notlaufeigenschaften (RunFlat Tire)
ROF: Run On Flat
EMT: Emergency Mobility Tire
SSR: Self Supporting Runflattire